Kulturgut Volksfest - Glossar

Balch

(Schausteller-Umgangssprache): Stoffliche Korbmarkise, die während der Fahrt über die Fahrgastgondeln gestülpt wird. Das Aussehen einer kriechenden Raupe wurde namengebend für das Karussell Raupe.

Mehr lesen →

Belustigungsgeschäfte

siehe Laufgeschäfte (Amtssprache): Belustigungsgeschäfte sind Anlagen, in denen sich Personen zu ihrer und zur Belustigung anderer Personen betätigen können. Im Laufgeschäft bewegt sich dagegen der Besucher zu Fuß auf einem vorgeschriebenen Parcours durch die Anlage und traf auf unterschiedliche Attraktionen wie Luftgebläse, Rollende Tonnen und andere Belustigungen.

Mehr lesen →

Besatzung

(Schausteller-Umgangssprache): Fahrgastsitzmöglichkeiten bei den frühen Karussells z.B. beim Bodenkarussell. Pferde, Kutschen, Gondeln, Kreisel und auch exotische Tiere sind alle aus Holz geschnitzt. Beim Kinderkarussell meist realistische Nachbildungen von Straßen- und Schienenfahrzeugen (Autos, Lokomotiven, Fahrräder usw.) Bei den modernen Fahrgeschäften spricht dagegen von Fahrgastgondeln.

Mehr lesen →